Erstens: Website geht online

Der Plan lag schon länger in Schubladen. So wie das Denken über Musik schlechthin. Spaß beiseite.

Zunächst war proben veranlasst. Nach zwei Besetzungswechseln an Vocals und Bass verzögerte sich das Projekt weiter. Wie das immer so ist. Gut Ding will Weile haben. In den letzten Tagen befasst sich der Webmaster ernsthaft mit einer gut funktionierenden Band-Website namens THE Xtraordinary JazzBirds. Es soll ein rascher, zutreffender Auftritt im Netz werden. Auf dieser Seite soll das Leben sich widerspiegeln, deswegen ist die Basis dynamisch und kann jederzeit angepasst werden. Alles wird haarklein geprüft, kritisch hinterfragt und bei Bedarf nochmals überarbeitet. Sich nicht in Unendlichkeit verlieren, sondern präzise, klar und ausdrucksstark aufzutreten, ist das Ziel.

Es gibt jetzt auch: Einen Account bei Twitter und eine Facebook-Seite.

Wahrscheinlich braucht man heutzutage vielerlei, um im Netzgrundrauschen überhaupt wahrgenommen zu werden. Ein gutes Stück Wegstrecke ist zurückgelegt. Noch fehlen einige weitere, wichtige Inhalte, aber das Projekt ‚Website‘ geht jetzt in die richtige Richtung. Für Anregungen zum Nutzwert der Website sind wir dankbar und bitten darum.

 

Posted on: 18. April 2016, by :

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.